Impressum        Datenschutz            Kontakt

Vereinschronik



1961-1970
Im Jahre 1961 wurde der bestehende Sportplatz durch die Gemeinde Neubulach umgebaut. Dieser Umbau kam durch entsprechende Erschließungsarbeiten zustande. Der Platz wurde in westlicher Richtung geringfügig verschoben. Im Zuge der Umbaumaßnahmen. die von der Gemeinde finanziert wurden, konnte auch eine Aschenbahn, eine Hochsprung-, Weitsprung- und Kugelstoß- anlage mit angelegt werden. Im Juli 1963 wurde der neue Platz eingeweiht und verbunden damit war vom 6.- 8. Juli ein großer Heimattag, der bei vielen noch in guter Erinnerung ist. Für die Fußballfreunde gab es eine besondere Delikatesse denn der 1. FC Birkenfeld (damals 1. Amateurliga, was der heutigen Oberliga entspricht) spielte gegen eine Kreisauswahl der umliegenden Vereine. Die Auswahlmannschaft gewann sogar 2:1 gegen die renommierten Gäste. Der Sportclub Neubulach spielte zur Platzeinweihung gegen Nagold. Für dieses Spiel wurde der Ball vom Flugzeug abgeworfen.
AJ-1964-1965 Bald gab es aber in der Vorstandschaft schon wieder Pläne zu einer Verbesserung der Verhältnisse auf dem Sportplatz. Anlässlich der Hauptversammlung des Vereins im Jahre 1964 wurde im Gasthaus zur Krone beschlossen, ein Vereinsheim zu bauen. Die Planungen waren bald abgeschlossen und man einigte sich darauf, dieses Vereinsheim teilweise über die bestehende Aschenbahn zu bauen, die zu diesem Zeitpunkt ohnehin nicht allzu stark frequentiert wurde.
Schon 1965 konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Es war ein großes Vorhaben für einen kleinen Verein, der rund 150 aktive Mitglieder und weitere 40 jugendliche Mitglieder zählte. Wieder zeigte sich, dass man eine Gemeinschaftsleistung größeren Ausmaßes durchzuführen imstande ist. In nur etwa eine jährige Bauzeit wurde das Vereinsheim gebaut. Allein 9000 freiwillig und unentgeltlich für den Verein geleistete Arbeitsstunden erbrachten die Mitglieder. Darüber hinaus gingen zahlreiche Spenden bei der Vereinsleitung ein, die teilweise auch aus den anderen Kirchspielgemeinden Altbulach, Liebelsberg und Oberhaugstett kamen. Am 25. Juni 1966 wurde die offizielle Einweihung des neuen Clubhauses gefeiert. Es hat rund 120 Sitzplätze und vor allen Dingen Umkleide- und Duschmöglichkeiten für die Spieler und Schiedsrichter. In vielen Ansprachen anlässlich der Einweihung kam die Hochachtung für diesen Verein zum Tragen. Vorsitzender Kurt Roller konnte hohes Lob von allen Seiten hören. C-Jugend SCN Im Sportclub Neubulach gab es zu diesem Zeitpunkt nur eine Abteilung für Fußball. Man wollte keine Verzettelung zulassen und auch auf den TV Oberhaugstett Rücksicht nehmen, der andere Sparten, wie Tischtennis, Leichtathletik und Turnen betreibt. Im Zusammenleben mit den anderen örtlichen Vereinen gibt es für den Sportclub keine Schwierigkeiten. Es besteht zu allen ein gutes Verhältnis. Zwischen 1960 und 1970 vollzog sich die Motorisierung, erst dadurch entstand die Möglichkeit D-, C- und B-Jugendmannschaften aufzubauen und zu den Spielen zu fahren. Hier muss aber auch erwähnt werden, dass mit dem Umstieg vom Bus auf die privaten Personenkraftwagen ein Teil an Geselligkeit und Kameradschaft leider verloren ging.
Chronik SC Neubulach


<- zurück





Artikel [Seitenanfang]




1. Mai 2005 - 2019 Copyright © SC Neubulach, Achim Pfrommer, Karl Steimle
[Kontakt] [Impressum] [Sitemap] [Statistik]
[als Startseite definieren] [zu Favoriten hinzufügen]

Anzahl Beiträge: 1574 | Letze Aktualisierung: 2019-01-22 17:16:31 | Seitenladezeit: 0,018