Impressum          Sitemap            Kontakt

Spielberichte



Spielberichte Seite [ 1 2 3 4 5 6 7 ][weiter]

D1: SGM Neubulach/Berneck - SV Böblingen II
2018-10-14, 10:30                                        Spielwertung:
SGM Neubulach/Berneck - SV Böblingen II 10:4 (8:0)


Der heutige Gegner hatte personelle Probleme und musste im Flex System antreten.
Zum zweiten Mal in dieser Saison also ein neun gegen neun Spiel für unser Team.
Dieses Mal war man mental und taktisch sehr gut darauf eingestellt und legte los wie die Feuerwehr.
Der Gegner hatte dem nicht wirklich etwas entgegenzusetzten und wurde in der ersten Halbzeit regelrecht überrollt. Simone Dengler mit fünf Toren und Natalie Kleinknecht mit drei Toren sorgten für eine 8:0 Halbzeitführung.
In der zweiten Hälfte schaltete unsere Mannschaft im sichern Gefühl des Sieges ein, zwei Gänge zurück und trotzdem konnte Natalie Kleinknecht mit Ihrem vierten Treffer auf 9:0 stellen.
In dieser Phase des Spiels spielte man wirklich nicht gut und so konnte der Gegner nach knapp einer Stunde durch ein schönes Freistoßtor auf 9:1 und nur zwei Minuten später auf 9:2 stellen.
Das Spiel plätscherte auf niedrigem Niveau dahin bis Barbara Nikolaus eine viertel Stunde vor Schluss das 10:2 erzielte. Danach war die Luft aus unerklärlichen Gründen komplett raus. Man war zwar auf dem Platz nahm aber nicht mehr wirklich am Spiel teil. Das hatte zur Folge dass man noch zwei Gegentore hinnehmen musste. Damit hatte aber auch der Gegner sein Pulver verschossen und so endete das Spiel mit 10:4 und der zweite Sieg in Folge war unter Dach und Fach.
Bericht: RomySchneider
D1: Spvgg Bad Teinach/Zavelstein - SGM Neubulach/Berneck
2018-10-07, 10:30                                        Spielwertung:
Spvgg Bad Teinach/Zavelstein - SGM Neubulach/Berneck 2:5 (1:2)


Gottlieb Thoma und Horst Schaible hatten die Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt, sieht man von den kleineren Schwächen einmal ab. Es ging munter los und die Hausherrinnen hatten dem Druck der Neubulacherinnen erstmal wenig entgegenzusetzen. Druckvoll ging es immer wieder über die linke Seite vor das Gehäuse der Spvgg, die Versuche wurden allerdings nicht von Erfolg gekrönt. Doch das erste Tor sollte nicht lange auf sich warten lassen. Wieder ging es über die linke Seite von Simone Dengler, die zum Sprint ansetzte und mit einem sehenswerten Schlenzer aus 20 Meter einnetzen konnte. Es wurde munter weitergespielt und die Gegnerinnen hatten bis dorthin kaum eine Chance an den Ball zu kommen. So war es wieder Simone Dengler, die zum 2:0 einschieben konnte. Der Treffer war deshalb schon sehr sehenswert, da der Ball abermals aus ca. 20 Metern geschossen wurde und unhaltbar war. Was danach kam, ist nicht zu erklären meinte ein konsternierter Trainer Gottlieb Thoma. Es war wie abgeschnitten. Die Abwehr unserer Mannschaft aus Neubulach wurde aus unerfindlichen Gründen hinten eingeschnürt und die Gastgeberinnen wurden immer mutiger. In der 32. Minute war es dann soweit. Die Spielerin mit der Nr. 10 Birgit Rentschler verkürzte zum 1:2, ebenfalls nach einem super schönen Angriff. Und es ging weiter nur in eine Richtung. Zumindest wurde es Aileen Stier nicht langweilig und alleine ihr ist es zu verdanken, dass es so in die Halbzeit ging.
Die Halbzeitansprache war dementsprechend. Gottlieb Thoma und Horst Schaible ließen nicht locker der Mannschaft neuen Geist mitzugeben.
Die zweite Halbzeit sollte ein Spiel mit Spannung und Herzinfarktrisiko werden. Die ersten Minuten begannen wie die erste Hälfte aufgehört hatte. Der Ball lief bei den Hausherrinnen und ein Konter sollte das 2:2 bringen. Es war erneut Birgit Rentschler, die in der 50. Minute ausgleichen konnte. Es hätte bis zu diesem Zeitpunkt gut und gerne 3:2 stehen können, doch die gut aufgelegte Aileen Stier hielt die Mannschaft aus Neubulach im Spiel.
Wer jetzt gedacht hatte die Blauen würden einbrechen, der sah ab jetzt ein ganz anderes Spiel. Jana Bernhard, die als Sechser mit einsprang, wurde immer stärker und setzte mit sehr schönen Bällen ein Lebenszeichen. Immer wieder wurden die Bälle über die wiedererstarkten Flügelspielerinnen nach vorne transportiert. Natalie Kleinknecht konnte immer wieder kleine Nadelstiche setzen, die dann in der 60. Minute wieder durch Simone Dengler vollendet wurden. Das erlösende 3:2 wurde durch ein tolles Zuspiel herrlich eingeschoben und die Torhüterin der Gegnerinnen hatte keine Chance. Jetzt sollte der Knoten endlich geplatzt sein und der Ball lief richtig gut. In der 79. Minute sollte sich Simone Dengler mit ihrem vierten Tor krönen und der Sieg rückte in greifbare Nähe. Genau zehn Minuten später war es dann Kapitänin Barbara Nikolaus, die zum 2:5 Endstand alles klarmachen konnte. Voraus ging ein herrlich vorgetragener Angriff über die linke Seite. Eingeleitet wurde der Angriff über Jana Bernhard, welche den Ball zu Natalie Kleinknecht passen konnte. Diese wiederum leitete den Ball weiter an die Torschützin, die diesen schönen Ball vollenden konnte.
Bericht: Armin Haisch
Bericht: GerhardSchmelzle
D1: SGM Neubulach/Berneck - SGM Öschelbronn/Bondorf
2018-09-30, 10:30                                        Spielwertung:
SGM Neubulach/Berneck - SGM Öschelbronn/Bondorf 1:2 (0:0)


Am dritten Spieltag wollte man endlich den ersten 3er einfahren.
Entsprechend ging die Mannschaft das Spiel auch an. In der ersten Halbzeit war man klar feldüberlegen und hatte genügend Chancen um das Spiel schon zu entscheiden.
Die Torchancen, darunter mehrere 100% wurden zum Teil kläglich vergeben.
Der Gegner tauchte zwar nur selten vor dem Neubulacher Tor auf, war dabei aber stets torgefährlich. Aileen Stier, heute eine der Besten, hielt ihren Kasten aber sauber.
Beim Gang in die Pause waren sicher alle davon überzeugt dass es nur eine Frage der Zeit bis zum Führungstreffer ist.
Allerdings fiel dieser kurz nach Wiederanpfiff für den Gegner.
Unsere Mädels ließen sich dadurch aber nicht aus der Bahn werfen und drängten auf den schnellen Ausgleich. Wieder erspielte man sich hochkarätige Tormöglichkeiten.
Als dann Carina Schauer endlich den lang ersehnten Ausgleichstreffer erzielen konnte wollte man auch den Sieg. Und wieder kam die kalte Dusche. Rund 10 Minuten vor Ende ließ man die gegnerische Stürmerin einfach ziehen und diese nahm das Geschenk dankend an.
Somit wurde aufgrund kläglicher Chancenverwertung der erste Sieg regelrecht verschenkt.
Bericht: GerhardSchmelzle

Spielberichte Seite [ 1 2 3 4 5 6 7 ][weiter]
















[Seitenanfang]




1. Mai 2005 - 2018 Copyright © SC Neubulach, Achim Pfrommer, Karl Steimle
[Kontakt] [Impressum] [Sitemap] [Statistik]
[als Startseite definieren] [zu Favoriten hinzufügen]

Anzahl Beiträge: 1526 | Letze Aktualisierung: 2018-11-11 16:09:49 | Seitenladezeit: 0,371