Impressum          Sitemap            Kontakt

Spielberichte



Spielberichte Seite [ 1 2 3 ][weiter]

D1: SV Oberreichenbach - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg
2017-11-05, 10:30                                        Spielwertung:
SV Oberreichenbach - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg 5:1 (3:1)


Die Bedingungen waren alles andere als optimal. Der Platz war eigentlich nicht bespielbar.
Ich kann mich erinnern als man vor Jahren im August zum ersten Spieltag nach Oberreichenbach musste, wurde das Spiel abgesagt wegen Unbespielbarkeit des Platzes. Am vergangenen Sonntag waren die Platzverhältnisse weitaus schlechter.
Aber jetzt zum eigentlichen. Es war das erwartet schwere Spiel gegen den Topfavorit der Liga.
Der Sieg der Gastgeber geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Sie waren die bessere Mannschaft und werden auch ungefährdet aufsteigen. Noch kann sich unsere junge Mannschaft nicht mit diesem Gegner messen.
Der erste Treffer, bereits in der 3. Min, war alles andere als ein guter Beginn. Ein scharf geschossener Ball konnte Aileen im Tor nicht festhalten und den Abpraller verwerteten die Gastgeber zum 1:0. Leider war in dieser Situation unsere Abwehr nicht auf der Höhe. Unsere Mannschaft versuchte sich aus der Umklammerung zu befreien, aber mit Fußball „spielen“ ging das nicht. Die Gastgeber dagegen überbrückten immer wieder mit langen Bällen das Mittelfeld und setzten gekonnt ihre schnellen Stürmerinnen ein. So fiel auch in der 8. Min das 2:0.
Aber auch unsere Mannschaft war nicht chancenlos. Immer wieder versuchte man Carina und Simi ins Spiel zu bringen. In der 31 min. spielte Simi genau in den Lauf von Carina die noch zwei Spielerinnen um kurvte und sicher zum 2:1 einschob. In dieser Phase war die die Mannschaft dran. Immer öfters tauchte man vor dem Tor der Gastgeber auf und erspielte sich auch die eine oder andere Chance. In der 33 min. strich ein Freistoß von Anne nur knapp am linken Torpfosten vorbei. Nur 3 min. später war es wieder Anne die von halb links ein Freistoß an den rechten Außenpfosten setzte. Man war dem Ausgleich nah. In dieser Druckphase fiel leider das 3:1 in der 40 min.
Die zweite Hälfte begann ohne Carina. Jetzt fehlte die Unterstützung in der Offensive und man wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrückt. Die Mannschaft kämpfte und bemühte sich aber mit dem 4:1 war der das Spiel entschieden.
In der 58 min. hatte man noch mal die Chance. Nach einer Ecke von Doro ging der Schuss von Anne knapp über das Tor. In der 62. min fiel das 5:1 was auch das Endergebnis bedeutete. Schade, unter normalen Bedingungen wäre es sicherlich ein anderes Spiel geworden.
Diese Niederlage ist jedoch kein Beinbruch für unser junges Team das daraus nur lernen kann. Immerhin musste bis dato jeder Gegner der Oberreichenbacher mindestens sechs oder mehr Tore schlucken.

Einen Kritikpunkt hätte das Trainerteam noch anzumerken dem unsere Staffel Leiterin Gabi Walter, sie hat das Spiel auch gesehen, sicher zustimmen wird. Wenn es auch im Kreis Calw nur wenige Schiedsrichter gibt. Das war ein Spitzenspiel der Damen Bezirksliga. Bei dem es auch noch um einiges ging. Aber auch hier war kein Schiedsrichter eingeteilt. Traurig!
Nichts gegen die Leistung des Vertreters der Oberreichenbacher. Er hat seine Sache gut gemacht. Ein neutraler Schiedsrichter allerdings hätte die Spielerin mit der Nummer 16 wegen Tätlichkeit und anschließendem Angriff auf den Schiedsrichter mit Rot vom Platz gestellt.

Spielerkader: Aileen Stier, Jana Bernhard (62. Anika Holz), Anja Härtel, Francesca Belser, Annemarie Kugele, Alina Bäuerle, Dorothee Maier, Alina Hahn (68. Vanessa Burkhardt), Carina Schauer( 46. Natalie Kleinknecht), Leonie Klink, Simone Dengler.
Bericht: GerhardSchmelzle
D1: TSV Öschelbronn - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg
2017-10-29, 10:30                                        Spielwertung:
TSV Öschelbronn - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg 1:10 (1:8)


Alles was das Trainerteam in den vergangenen Spielen noch bemängelte setzte unser Team heute perfekt um.
Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Das 1:0 durch Simone Dengler in der 3.min. war der Startschuß für ein Spiel wie es sich jeder Trainer wünscht.
Nur zwei Minuten später war Carina Schauer zur Stelle und erhöhte auf 0:2.
Die Gastgeber kamen zwar in der 6. min. nach ihrer ersten Ecke die zum 1:2 was aber, wenn man das Endergebnis betrachtet, als Betriebsunfall bewertet werden darf.
Denn vom Anschlusstreffer lies sich unsere Mannschaft an diesem Tag nicht beeindrucken und legte in der 11. min. nach. Tashina Schmelzle flankte von rechts in den Rücken der Abwehr, und wieder war es Simi die den Ball an der Torhüterin vorbei zum 3:1 aus Neubulacher Sicht einschob. Es lief wie am Schnürchen und wieder nur drei Minuten später war es erneut Simi die auf 4:1 stellte.
Acht Mal dreht sich der Uhrzeiger und schon wieder war es Simi die auf 5:1 erhöhte.
Nur wenig später, in der 26. min wurde Simi im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Barbara sicher zum 6:1. Auch die Tore Nr. 7 in der 38. min und Nr. 8 in der 44.min. gingen auf das Konto von Simi.
Was für ein Tag für Simi "Lewandowski" Dengler.
Dann kam leider der Halbzeitpfiff dazwischen.
Der Gegner konnte sich von diesem Albtraum erholen und unsere Mannschaft schaltete mehrere Gänge zurück.
Die Öschelbronner standen jetzt kompakter in der Defensive. Die Neubulacher Mädels versuchten durch Kombinationsspiel die Abwehr zu knacken. Leider kam zu diesem Zeitpunkt der letzte Pass bzw. das Zuspiel zu ungenau.
Aber in der 81min. dann doch der nächste Treffer und es stand 9:1. Torschütze? Richtig!
Simone Dengler.
Den Schlusspunkt in 83. min. zum Endstand von 10:1 für die Neubulacherinnen setzte Doro Maier.

Eine super Mannschaftsleistung, mit einer an diesem Tag überragenden Simone Dengler.
Headcoach Gottlieb Thoma, seit vielen Jahren als Trainer tätig meinte „So etwas durfte ich in meiner Trainerkarriere noch nicht erleben“

Spielerkader: Aileen Stier, Anika Holz (55min. Leonie Scheibe), Francesca Belser, Dorothee Maier, Annemarie Kugele, Alina Bäuerle, Tashina Schmelzle (66 min. Natalie Kleinknecht), Alina Hahn (60 min Madleen Ostertag), Carina Schauer, Barbara Nikolaus (80. min Leonie Klink), Simone Dengler.
Bericht: Gottlieb Thoma
Bericht: GerhardSchmelzle
D1: SGM Neuulach/Berneck-Zwerenberg - TSV Haiterbach
2017-10-22, 10:30                                        Spielwertung:
SGM Neuulach/Berneck-Zwerenberg - TSV Haiterbach 6:2 (1.1)


Es war das erwartete schwere Spiel, das am Ende doch klar gewonnen wurde.
Der Gegner machte von Beginn an Druck. Und hatte auch die ersten Chancen in der 3. und 5. min. Unsere Mannschaft kam nur schwer ins Spiel, und leistete sich immer wieder grobe Fehler im Aufbauspiel. Besonders in der Rückwärtsbewegung waren doch immer wieder Abstimmungsprobleme da. In der 10. Spielminute spielte Tashina Schmelzle einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, Carina umspielte noch eine Gegenspielerin und vollendete sich zum 1:0. Die Haiterbacher Mannschaft lies sich aber nicht vom Rückstand beeindrucken, spielte munter weiter und hatte noch weitere Chancen zum Ausgleich der dann auch in der 18. min nach einer Ecke fiel. Es tat sich in der weiteren Spielzeit der ersten Halbzeit nicht mehr viel. Es gab noch Chancen auf beiden Seiten die aber vergeben wurden.
Simone Dengler kam für Nele Willfurth zur zweiten Hälfte der Partie ins Spiel. Unsere Mannschaft wurde druckvoller. Ein Freistoß von Anne Kugele in den Strafraum vollendete Simi in der 54 min. zum, zu diesem Zeitpunkt, glücklichen 2:1. Die Gäste versuchten nun alles und standen sehr hoch in der Abwehr. Simi nutzte ihre Schnelligkeit und erzielte in der 58. min das vorentscheidende 3:1. Jetzt spielte nur noch unsere Mannschaft. Angetrieben von Alina und Doro setzte man den Gegner so unter Druck dass sie Fehler machten, so auch 75 min. als Simi im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alina souverän zum 4:1.
Nur zwei min. später erhöhte Leonie Klink mit Ihrem ersten Pflichtspieltor zum 5:1. In der 80. min gab es wieder Foulelfmeter, den dieses Mal Anne Kugele zum 6:1 sicher verwandelte.
Die Mannschaft vergaß in der Euphorie nun das Verteidigen, Ordnung war keine mehr vorhanden. So verkürzten die Haiterbacher in der 82 min. auf 6:2.
Das war aber noch nicht das Ende. In der 87 min bekamen die Gäste noch einen Elfmeter zu gesprochen. Aileen im Tor behielt die Nerven und hielt den Elfmeter. Jetzt war die Mannschaft wieder wach. Die letzte Chance hatte unsere Mannschaft in der Nachspielzeit.

Spielerkader: Aileen Stier, Jana Bernhard, Francesca Belser, Dorothee Maier, Annemarie Kugele, Alina Bäuerle, Tashina Schmelzle(62. min Natalie Kleinknecht), Janina Müssle ( 60. min. Leonie Klink), Carina Schauer (48. min. Madleen Ostertag), Alina Hahn (80. min Carina Schauer), Nele Willfurth (46. min Simone Dengler)

Bericht: Gottlieb Thoma

Bericht: GerhardSchmelzle

Spielberichte Seite [ 1 2 3 ][weiter]
















Spielberichte [Seitenanfang]




1. Mai 2005 - 2017 Copyright © SC Neubulach, Achim Pfrommer, Karl Steimle
[Kontakt] [Impressum] [Sitemap] [Statistik]
[als Startseite definieren] [zu Favoriten hinzufügen]

Anzahl Beiträge: 1171 | Letze Aktualisierung: 2017-11-16 10:16:32 | Seitenladezeit: 0,093