Impressum        Datenschutz            Kontakt

Herren 1




... lade FuPa Widget ...

Spielklasse: Kreisliga A1

Trainer: Andreas Tomaschko

Begegnungen
... lade Begegnungen ...
Quelle: Fussball.de
Tabelle
... lade Tabelle ...
Quelle: Fussball.de

Spielberichte Seite [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 ][zurück][weiter]

A1: SG Neuweiler/Oberkollwangen I - SC Neubulach I
2016-05-08, 15:00                                        Spielwertung:
SG Neuweiler/Oberkollwangen I - SC Neubulach I 3:4 (0:2)


Nach vier Ligasiegen in Folge hat sich der SC Neubulach im Oberhaus der Liga zurückgemeldet.
Genau so begann das Derby gegen die SG Neuweiler/Oberkollwangen bei strahlendem Sonnenschein auch.
Der SCN lies Ball und Gegner laufen. Kam deutlich besser als die Platzherren ins Spiel und so war es Dennis Dombrowske der gekonnt vom Strafraumeck das Leder über den herauslaufenden Torwart ins lange Eck schoss.
Auch nach dem Führungstreffer beherrschten die Neubulacher das Geschehen auf dem Feld.
In der 21. Minute musste SG Torhüter Matthias Klink nach langer Behandlungspause ausgewechselt werden.
Der SCN machte weiter Druck und spielte befreit auf. Dominic Heselschwerdt stieg nach einem Freistoß am höchsten und köpfte zum viel umjubelten 0:2 ein.
Auch die verbleibenden neun Minuten der ersten Hälfte gestalteten die Neubulacher bestimmend.
Das Resultat zur Halbzeit machte Hoffnung auf einen super Fußballsonntag aus Neubulacher Sicht.
In der Halbzeitpause nahm man sich vor, mit viel Druck weiterzumachen.
So begann die zweite Hälfte auch. Anspiel der Gäste aus Neubulach.
Spielertrainer Anil Yildiz schickte vom Anstoßpunkt Dominic Heselschwerdt auf die Reise, der sich mit nun gewohnter Technik durch die Neuweiler Abwehr zauberte und überlegt ins kurze Eck schoss.
Die Platzherren zeigten sich im ersten Moment geschockt.
Doch dann ging ein Ruck durch die Neuweiler Mannschaft und es ereignete sich Spektakuläres.
Der SC Neubulach wie abgemeldet. Kein Zugriff auf das Spiel mehr.
Dirk Schumacher der Stürmer der SG Neuweiler/Oberkollwangen brachte den Gastgeber mit seinem Tor zurück ins Spiel.
Wieder ins Spiel zurück finden war nun die Devise aus Neubulacher Sicht. Aber bevor dies umgesetzt werden konnte fand der Ball durch Dirk Schumacher erneut den Weg ins Tor.
Nur noch 2:3 für Neubulach.
Das Spiel wurde nun hitziger und der Schiedsrichter musste zu diesem Zeitpunkt (56. Minute) schon fünfmal den gelben Karton zeigen.
In der 56. Minute war das Spektakel aus Neuweiler Sicht und vor allem aus Sicht von Dirk Schumacher vollbracht. Er war es der seine SG mit einem Hattrick in nur fünf Minuten wieder komplett ins Spiel gebracht hatte.
Für den SCN ging das Spiel nun wieder bei null los. Das Trainergespann reagierte auf das eben Geschehene und brachte mit David Ulmer einen neuen Stabilisator im defensiven Mittelfeld. Das Spiel hangelte sich von Freistoß zu Freißstoß. Ein wirkliches Fußballspiel, welches in Halbzeiteins zu sehen war wurde vollends eingestellt. Mit den Einwechslungen von Julian Fischer und Michael Burkhardt versuchte man nochmals Druck im Offensivbereich auszuüben.
Das Spiel wurde nicht besser und man konnte keine Feldvorteile, weder aus Neuweiler Sicht noch aus Neubulacher Sicht erkennen.
Bei einem Freistoß für den SCN sah Anil Yildiz wegen Beleidigung die Rote Karte.
Nun war man auch noch in Unterzahl.
Die Neubulacher machten mit der "jetzt erst recht" Einstellung weiter.
David Ulmer war es, der nach einem Standard im Strafraum den Überblick behielt und mit seinem messerscharfen Außenriss das Spielgerät im Tor versenkte.
Die Gäste waren wie losgelöst. Jetzt nur kein Tor mehr kassieren. Und so verteidigte man mit Mann und Maus.
In der Nachspielzeit dann nochmals die Chance für den erneuten Ausgleich der Neuweiler durch Johannes Lörcher. Doch Robin Weber reagierte schneller und schnappte sich den Ball.
Plötzlich wurde es turbulent im Strafraum Micha Stockinger ging auf unseren Torhüter los, weil sich Lörcher bei dem versuchten Kopfball wohl verletzt hat.
Zu sehen war nun Rudelbildung, erhitzte Gemüter und der Schiedsrichter mittendrin.
Als er die Situation aufgeklärt hatte, winkte er Timo Reutter und Micha Stockinger zu sich.
Beide sahen in der dritten Minute der Nachspielzeit rot wegen Tätlichkeit.
Das Spiel war aus!!!
Fazit: Ein wichtiger Sieg für den SC Neubulach, allerdings auch ein teurer.
Mit zwei roten Karten und folglich zwei Stammspielern weniger gilt es am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten aus Möttlingen zu bestehen.


Bericht: Maximilian Kern
Bericht: OttoKoch
A1: SC Neubulach - VfL Stammheim II
2016-04-30, 15:30                                        Spielwertung:
SC Neubulach - VfL Stammheim II 5:0 (1:0)


Gegen die stark abstiegsgefährdete Zweite Mannschaft des VfL Stammheim tat man sich zu Beginn sehr schwer. Stammheim stellte sich ausschließlich hinten rein und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Die Räume waren sehr eng und der Neubulacher Offensive fehlte es in der ersten Halbzeit an guten Ideen, bis in der 39. Minute Dominic Heselschwerdt, mit ungewohnter Technik, nach einer schönen Einzelleistung das 1:0 erzielte. Weitere Chancen durch Dennis Dombrowske und Anil Yildiz wurden leider nicht genutzt.

Die Halbzeitansprache vom Trainergespann Andreas Jurytko und Anil Yildiz fruchtete und man spielte Stammheim nun komplett an die Wand. Die Stammheimer konnten das Tor von Andreas Welker nie gefährden, der einen ruhigen Nachmittag erlebte. Der SCN kombinierte sich mehrfach schön vor das gegnerische Tor und spielte sich viele schöne Gelegenheiten heraus. Moritz Kaufmann stellte mit einem sehenswerten Fernschuss auf 2:0. Anil Yildiz bewies beim 3:0 seine Torjägerqualitäten und stand Goldrichtig. Nach einem Eckball erhöhte der Kapitän, Patrick Rupps, per Kopf auf 4:0. Spielertrainer Anil Yildiz sorgte in der 83. Minute für den 5:0 Endstand.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten war es ein sehr verdienter Sieg, da Stammheim ausschließlich auf Schadensbegrenzung aus war und keine Torchance vorzuweisen hatte.
Bericht: DennisRenschler
A1: GW Ottenbronn I - SC Neubulach I
2016-04-24, 15:00                                        Spielwertung:
GW Ottenbronn I - SC Neubulach I 1:6 (0:3)


Für den SCN galt es das Pokalaus gegen Gültlingen vergessen zu machen und sich nun voll und ganz auf die Spielrunde zu konzentrieren. Gegen Ottenbronn erwartete die Mannschaft auf dem kleinen Ausweichplatz ein Kampfspiel, so viel stand fest.
Das Spiel begann turbulent. Nach einem weiten Ball der Gastgeber, würde Yasin Üstün im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Wieder einmal bestätigte sich die Weisheit, dass der Gefoulte nicht antreten sollte. SCN-Torwart Robin Weber erahnte die Ecke, parierte gekonnt und lenkte den Ball so zum Eckball. Aus diesem schlugen die Ottenbronner kein Kapital.
Nun ging ein deutlicher Ruck durch die Mannen des SCN. Man agierte druckvoller und nur wenige Minuten nach dem Elfmeter, jubelten die Anhänger des SCN. Eine von Anil Yildiz scharf geschlagene Hereingabe führte zu einem blitzsauberen Eigentor des Gastgebers.
Man machte es besser als des Öfteren in den letzten Wochen und legte ziemlich schnell ein wichtiges, zweites Tor nach. Ausgangspunkt wieder Anil Yildiz. Dieser schickte Dominic Heselschwerdt auf die Reise, welcher im Sechzehner uneigennützig auf den aufgerückten Max Kern ablegte. Dessen Schuss landete unhaltbar im langen Eck.
Vorangetrieben durch den zwei-Tore-Vorsprung spielte die Mannschaft konsequent weiter und konnte noch vor der Halbzeit durch Dominic Heselschwerdt zum 0:3 nachlegen. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeit.
Auch in Spielabschnitt zwei taten sich die Grünweißen schwer gegen die zu meist stabile SCN-Abwehr. In Folge dessen war es Spielertrainer Yildiz mit einem feinen Heber über den Torwart zum 0:4.
Diese Freude währte allerdings nicht lange, als Ottenbronn der Ehrentreffer gelang. Einen langen Ball konnte der gegnerische Stürmer mit etwas Glück an Torhüter Robin Weber vorbeispitzeln.
Nun kamen die Ottenbronner etwas besser auf. Zumindest für ein paar Minuten, denn dann wurden jegliche geweckte Hoffnungen wieder im Keim erstickt. Erneut Yildiz, nachdem die Hintermannschaft des Gastgebers aufgerückt war, zum 1:5. Eine Kopfballabwehr genügte und schon stand er auf dem ohnehin kleinen Platz alleine vor dem Keeper. In Torjägermanier behielt er die Nerven und schob ins rechte untere Eck ein.
Mit dem 1:6 wenige Minuten danach düpierte Dominic Heselschwerdt die Abwehr des Gegners erneut.
Unterm Strich drei hochverdiente Punkte für den SCN gegen einen erschreckend schwachen und ideenlosen Gegner. Erklärte man sich vor Beginn der Runde doch zu einem der heißesten Titelanwärter...
Zu erwähnen sei an dieser Stelle, dass auch nach den Einwechslungen von Julian Fischer, David Ulmer, Andi Rau und Dennis Dombrowske das Spiel keineswegs schlechter wurde. Dies zeigt die mannschaftliche Geschlossenheit. Diese gilt es in den kommenden Wochen unbedingt zu bewahren und von Spiel zu Spiel sein Bestes zu geben.
Bericht: OttoKoch

Spielberichte Seite [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 ][zurück][weiter]





Herren 1 [Seitenanfang]




1. Mai 2005 - 2019 Copyright © SC Neubulach, Achim Pfrommer, Karl Steimle
[Kontakt] [Impressum] [Sitemap] [Statistik]
[als Startseite definieren] [zu Favoriten hinzufügen]

Anzahl Beiträge: 1682 | Letze Aktualisierung: 2019-05-20 09:44:12 | Seitenladezeit: 0,047