Impressum        Datenschutz            Kontakt

Frauen




Spielklasse: Bezirksliga

Trainer: Gottlieb Thoma

Begegnungen
... lade Begegnungen ...
Quelle: Fussball.de
Tabelle
... lade Tabelle ...
Quelle: Fussball.de

Spielberichte Seite [ 1 2 3 4 5 6 7 8 ][zurück][weiter]

D1: TSV Öschelbronn - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg
2017-10-29, 10:30                                        Spielwertung:
TSV Öschelbronn - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg 1:10 (1:8)


Alles was das Trainerteam in den vergangenen Spielen noch bemängelte setzte unser Team heute perfekt um.
Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Das 1:0 durch Simone Dengler in der 3.min. war der Startschuß für ein Spiel wie es sich jeder Trainer wünscht.
Nur zwei Minuten später war Carina Schauer zur Stelle und erhöhte auf 0:2.
Die Gastgeber kamen zwar in der 6. min. nach ihrer ersten Ecke die zum 1:2 was aber, wenn man das Endergebnis betrachtet, als Betriebsunfall bewertet werden darf.
Denn vom Anschlusstreffer lies sich unsere Mannschaft an diesem Tag nicht beeindrucken und legte in der 11. min. nach. Tashina Schmelzle flankte von rechts in den Rücken der Abwehr, und wieder war es Simi die den Ball an der Torhüterin vorbei zum 3:1 aus Neubulacher Sicht einschob. Es lief wie am Schnürchen und wieder nur drei Minuten später war es erneut Simi die auf 4:1 stellte.
Acht Mal dreht sich der Uhrzeiger und schon wieder war es Simi die auf 5:1 erhöhte.
Nur wenig später, in der 26. min wurde Simi im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Barbara sicher zum 6:1. Auch die Tore Nr. 7 in der 38. min und Nr. 8 in der 44.min. gingen auf das Konto von Simi.
Was für ein Tag für Simi "Lewandowski" Dengler.
Dann kam leider der Halbzeitpfiff dazwischen.
Der Gegner konnte sich von diesem Albtraum erholen und unsere Mannschaft schaltete mehrere Gänge zurück.
Die Öschelbronner standen jetzt kompakter in der Defensive. Die Neubulacher Mädels versuchten durch Kombinationsspiel die Abwehr zu knacken. Leider kam zu diesem Zeitpunkt der letzte Pass bzw. das Zuspiel zu ungenau.
Aber in der 81min. dann doch der nächste Treffer und es stand 9:1. Torschütze? Richtig!
Simone Dengler.
Den Schlusspunkt in 83. min. zum Endstand von 10:1 für die Neubulacherinnen setzte Doro Maier.

Eine super Mannschaftsleistung, mit einer an diesem Tag überragenden Simone Dengler.
Headcoach Gottlieb Thoma, seit vielen Jahren als Trainer tätig meinte „So etwas durfte ich in meiner Trainerkarriere noch nicht erleben“

Spielerkader: Aileen Stier, Anika Holz (55min. Leonie Scheibe), Francesca Belser, Dorothee Maier, Annemarie Kugele, Alina Bäuerle, Tashina Schmelzle (66 min. Natalie Kleinknecht), Alina Hahn (60 min Madleen Ostertag), Carina Schauer, Barbara Nikolaus (80. min Leonie Klink), Simone Dengler.
Bericht: Gottlieb Thoma
Bericht: GerhardSchmelzle
D1: SGM Neuulach/Berneck-Zwerenberg - TSV Haiterbach
2017-10-22, 10:30                                        Spielwertung:
SGM Neuulach/Berneck-Zwerenberg - TSV Haiterbach 6:2 (1.1)


Es war das erwartete schwere Spiel, das am Ende doch klar gewonnen wurde.
Der Gegner machte von Beginn an Druck. Und hatte auch die ersten Chancen in der 3. und 5. min. Unsere Mannschaft kam nur schwer ins Spiel, und leistete sich immer wieder grobe Fehler im Aufbauspiel. Besonders in der Rückwärtsbewegung waren doch immer wieder Abstimmungsprobleme da. In der 10. Spielminute spielte Tashina Schmelzle einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, Carina umspielte noch eine Gegenspielerin und vollendete sich zum 1:0. Die Haiterbacher Mannschaft lies sich aber nicht vom Rückstand beeindrucken, spielte munter weiter und hatte noch weitere Chancen zum Ausgleich der dann auch in der 18. min nach einer Ecke fiel. Es tat sich in der weiteren Spielzeit der ersten Halbzeit nicht mehr viel. Es gab noch Chancen auf beiden Seiten die aber vergeben wurden.
Simone Dengler kam für Nele Willfurth zur zweiten Hälfte der Partie ins Spiel. Unsere Mannschaft wurde druckvoller. Ein Freistoß von Anne Kugele in den Strafraum vollendete Simi in der 54 min. zum, zu diesem Zeitpunkt, glücklichen 2:1. Die Gäste versuchten nun alles und standen sehr hoch in der Abwehr. Simi nutzte ihre Schnelligkeit und erzielte in der 58. min das vorentscheidende 3:1. Jetzt spielte nur noch unsere Mannschaft. Angetrieben von Alina und Doro setzte man den Gegner so unter Druck dass sie Fehler machten, so auch 75 min. als Simi im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alina souverän zum 4:1.
Nur zwei min. später erhöhte Leonie Klink mit Ihrem ersten Pflichtspieltor zum 5:1. In der 80. min gab es wieder Foulelfmeter, den dieses Mal Anne Kugele zum 6:1 sicher verwandelte.
Die Mannschaft vergaß in der Euphorie nun das Verteidigen, Ordnung war keine mehr vorhanden. So verkürzten die Haiterbacher in der 82 min. auf 6:2.
Das war aber noch nicht das Ende. In der 87 min bekamen die Gäste noch einen Elfmeter zu gesprochen. Aileen im Tor behielt die Nerven und hielt den Elfmeter. Jetzt war die Mannschaft wieder wach. Die letzte Chance hatte unsere Mannschaft in der Nachspielzeit.

Spielerkader: Aileen Stier, Jana Bernhard, Francesca Belser, Dorothee Maier, Annemarie Kugele, Alina Bäuerle, Tashina Schmelzle(62. min Natalie Kleinknecht), Janina Müssle ( 60. min. Leonie Klink), Carina Schauer (48. min. Madleen Ostertag), Alina Hahn (80. min Carina Schauer), Nele Willfurth (46. min Simone Dengler)

Bericht: Gottlieb Thoma

Bericht: GerhardSchmelzle
D1: SGM Weil / Schönaich - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg
2017-10-15, 10:30                                        Spielwertung:
SGM Weil / Schönaich - SGM Neubulach/Berneck-Zwerenberg 0:6 (0:2)


Nach schwachem Beginn steigerte sich die Mannschaft in der zweiten Hälfte und gewann am Ende verdient, auch in dieser Höhe.
Man tat sich schwer auf dem nassen Kunstrasen und überließ zu Beginn den Gastgebern das Spiel. Immer war man ein Schritt zu spät oder schaute zu was der Gegner gerade machte. Die erste Chance hatte dann auch der Gegner. Ein Freistoß in der 12 min. klatschte an die Latte. Von nun an wachte man auf und setzte immer wieder Nadelstiche, allerdings ohne dass das Spiel unserer Mädels wesentlich besser wurde. Über unsere schnellen Spitzen Carina Schauer und Simi Dengler kam man aber zu ersten Chancen. Die Erste in der 16. min. Leider brachte Simi den Ball an der Torhüterin nicht vorbei. In der 24 min machte sie es besser. Schön von Carina vorbereitet schloss sie zum 0 :1 ab.
In der Abwehr stand zum ersten mal Annemarie Kugele in der Innenverteidigung die dem Spiel Sicherheit gab und auch Akzente nach vorne setzte. Alina Bäuerle kurbelte das Spiel aus dem Mittelfeld immer mehr an. So bekam man das Spiel immer besser in Griff. Das 0:2 in der 38. min. entsprang wieder einer Kombination von Carina und Simi die ihr zweites Tor machte. Dadurch kam etwas Ruhe in das Spiel unserer Mannschaft.
Nach der Halbzeitpause kam die Mannschaft wie verwandelt auf den Platz. Plötzlich spielte man so wie es die Trainer und Zuschauer sehen wollen. Zumindest diejenigen die es mit den Gästen hielten. Man ließ Ball und Gegner laufen. So auch in der 47. min. Dieses Mal kam die Vorarbeit von Simi und Carina belohnte sich für ihren Einsatz mit dem 0:3. Nur drei Minuten später erhöhte Barbi Nikolaus auf 0:4. Nach dem Treffer ließ die Konzentration etwas nach und das Spiel verflachte. Man hatte zwar den Gegner im Griff, aber der letzte Pass kam nichtmehr an. Man spielte von hinten über beide Außenverteidiger zwar nach vorne, nur wurden im Mittelfeld zu viele Bälle vertändelt. Erst in der 74. min. endlich wieder ein schöner Pass von Simi in die Schnittstelle der Abwehr und auch Carina erzielte ihren zweiten Treffer zum 0:5.
Das war aber noch nicht das Endergebnis Alina Hahn schoss ihr erstes Tor bei den Damen in der 84. min.
Sieht man mal von der ersten Hälfte ab, haben sich die Mädels das Ergebnis in dieser Höhe verdient. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung muss man im heutigen Spiel aber Alina, Carina und Simi heraus heben.
Spielerkader: Aileen Stier, Jana Bernhard, Francesca Belser, Leonie Scheibe, (ab 69 min. Johanna Stickel) Annemarie Kugele, Alina Bäuerle, Tashina Schmelzle (ab 46 min. Nele Willfurth), Janina Müssle (ab 46 min. Barbara Nikolaus), Carina Schauer, Dorothee Maier, Simone Dengler (ab 78 min. Alina Hahn)
Bericht: Gottlieb Thoma
Bericht: GerhardSchmelzle

Spielberichte Seite [ 1 2 3 4 5 6 7 8 ][zurück][weiter]





Frauen [Seitenanfang]




1. Mai 2005 - 2019 Copyright © SC Neubulach, Achim Pfrommer, Karl Steimle
[Kontakt] [Impressum] [Sitemap] [Statistik]
[als Startseite definieren] [zu Favoriten hinzufügen]

Anzahl Beiträge: 1722 | Letze Aktualisierung: 2019-07-21 10:54:17 | Seitenladezeit: 0,407